Warum schützt Walking vor Krankheiten?

(1)
Kommentar abgeben

Jeder Jahreszeitenwechsel wirkt sich auf den Organismus aus. Wussten Sie, dass das Gehen oder Nordic Walking zu Beginn des Herbstes oder Winters Ihr Immunsystem stärkt und Sie so vor lästigen Infekten schützt? Laufen verhindert Erkältungen!

Was ist eigentlich das Immunsystem?

Das Immunsystem schützt den Körper vor Eindringlingen wie Bakterien und Viren. Zu Herbst- und Winterbeginn ist dieser natürliche Schutzwall besonders stark gefordert, sodass es sinnvoll ist, ihn mit einigen einfachen Maßnahmen zu stärken.

Bekanntermaßen gibt es Menschen, die anfälliger für Erkältungen sind als andere. Wir stark Ihr Immunsystem ist, hängt eng mit Ihren Lebensgewohnheiten zusammen. Wenn Sie keinen Sport treiben, gestresst, müde oder übergewichtig sind, wird Ihr Immunsystem geschwächt.

Um Ihre Abwehrkräfte zu stärken, achten Sie auf Ihre Gesundheit, reduzieren Sie Stress und Müdigkeit, und treiben Sie Sport wie beispielsweise Laufsport.

Warum wird das Immunsystem durch Bewegung gestärkt?

Wir erzählen Ihnen immer wieder von der positiven Wirkung, die das Gehen und Nordic Walking auf Ihre Gesundheit hat. Indirekt trägt diese Wirkung auch zur Aktivierung und Stärkung Ihrer Abwehrkräfte bei. Walking macht uns stärker und widerstandsfähiger!

bienfaits_marche_contre_rhume_maladie_newfeel

Als Ausdauersportart fördert das Walking die Herzkapazität und regt die Blutzirkulation an, wodurch das Immunsystem im gesamten Körper aktiviert wird.

Gleichzeitig wird geistige Müdigkeit durch die Bewegung in körperliche Müdigkeit verwandelt. Sie sind weniger gestresst und schlafen besser. Ein erholtes Gehirn schüttet mehr Hormone aus, die für ein funktionierendes Immunsystem benötigt werden.

Deshalb sind Sie seltener krank und verschnupft und weniger müde, wenn Sie regelmäßig walken, und halten gleichzeitig Ihren Körper in Form. Aber vor allem hilft diese Sportart auf allen Ebenen: Wer nervlich angespannt ist, kann sich abreagieren und Stress ablassen, und ruhigere Menschen finden durch die Ausdaueraktivität neue Energie.

Vier Tipps, um sich durch Laufsport vor Krankheiten zu schützen

  1. Eine Tatsache, die man nicht oft genug wiederholen kann: Um die positive Wirkung des Walkings zu spüren, ist regelmäßiges, dauerhaftes Training (drei- bis fünfmal pro Woche) nötig.

  2. Aber übertreiben Sie es nicht! Zu exzessives Training wirkt sich negativ auf das Immunsystem aus. Belasten Sie sich nicht über Ihre körperliche Leistungsfähigkeit hinaus. 20 bis 30 Minuten an fünf Tagen in der Woche genügen, um Viren und Bakterien im Winter effektiv zu bekämpfen.

  3. Gehen Sie mindestens ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen hinaus: Beim Gehen wird die Körpertemperatur erhöht, wodurch man schwerer in den Schlaf findet.

  4. Bei kaltem Wetter ist eine passende Ausrüstung wichtig. Auch bei niedrigen Temperaturen verbessert Sport im Freien die körperliche und geistige Gesundheit stärker als das Training in der Halle.

Gestärkt in den Winter?

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Bewertung abgeben
Vorteile des Walkings

Mediziner und Gesundheitsspezialisten sind sich einig: Power-Walking eignet sich hervorragend für alle, die abnehmen wollen: Beim Power-Walking verbrennen Ihre Muskeln Kalorien und gehen dabei an die Fettreserven. Aber wissen Sie, wie lange Sie walken sollten, um dauerhaft an Gewicht zu verlieren?

(1)
HAUT DE PAGE