Vorteile von Kinderschuhen: Info oder Augenwischerei?

(1)
Kommentar abgeben

Der Fuß eines Kindes stellt beim Laufen andere Anforderungen als der eines Erwachsenen (z.B. was Dämpfung betrifft, siehe  hier). Daher hier ein Spezialartikel zu Kinderschuhen, ergänzend zu unserem Artikel über die Vorschläge zu Walkingschuhen. Für Fragen bitte die Kommentarfunktion nutzen !

1 Größe über der Schuhgröße des Kindes wählen, damit es die Schuhe länger tragen kann: FALSCH.

Wenn der Schuh zu groß ist, findet der Fuß Ihres Kindes nicht mehr genug Halt. Der Fuß sollte jedoch im Schuh auch nicht zu sehr eingeengt sein, sowohl was das Volumen als auch die Länge und somit die Größe betrifft.  Es müssen 6 mm Platz zwischen Fußspitze und Schuhspitze bleiben. OK, aber wie kann man sicher sein, die richtige Größe gewählt zu haben? Das führt uns zum nächsten Punkt ;-)

 

Ich muss auf die Schuhspitze drücken, um die Schuhgröße meines Kindes zu prüfen: RICHTIG und FALSCH.

Diese Methode scheint richtig zu sein, aber wenn Sie auf die Schuhspitze drücken, wird Ihr Kind automatisch reflexartig die Zehen zurückziehen.  Die Beurteilung der Größe ist demnach falsch. Welche Methode wird von Karine, unserem Manager für Kinderprodukte, empfohlen? Zuerst einmal fragen Sie Ihr Kind, ob es seinen Fuß im Schuh ganz nach vorn schieben kann, dann drücken Sie mit der Handfläche auf den vorderen Fußbereich, damit Ihr Kind die Zehen nicht krümmen kann. Anschließend versuchen Sie, Ihre Finger hinten in den Schuh zu stecken, um zu sehen, ob noch ausreichend Platz bleibt (die besagten 6 mm).

 
 

Guten Halt bieten hohe Schuhe: FALSCH

Für den Halt des Kinderfußes beim Laufen ist es wichtig, dass die Ferse im Schuh an ihrem Platz bleibt.  Daher benötigt dieser eine gute Hinterkappe. Ein hoher Schuh bietet keinen Halt, und wenn er zu steif ist, behindert er die Beugebewegung des Kinderfußes und das korrekte Abrollen bei jedem Schritt, was für die kindliche Entwicklung nicht gut ist. Wenn der hohe Schuh zu steif ist, hat Ihr Kind sogar das Gefühl, mit Skischuhen unterwegs zu sein! Sie können Ihren Kindern natürlich hohe Schuhe kaufen (z.B. aus ästhetischen Gründen), aber nur unter der Bedingung, dass diese im Knöchelbereich elastisch sind (wie z.B. unsere Schuhe Jarry Mid ).

Ein guter Kinderschuh ist ein Schuh mit vorgeformter Wölbung: FALSCH.

 

Die Vorstellung, dass ein Schuh mit vorgeformter Wölbung gut ist, ist falsch. Wir meinen oft, dass Kinder flache Füße haben und ihnen dies helfen kann, aber das ist  nicht der Fall. Kinder haben nämlich ganz einfach fleischige Füße ! Wenn sie wachsen und laufen, werden ihre Füße bemuskelt und die Wölbung formt sich aus. 

Wenn die Schuhe, die sie tragen, im Bereich dieser Wölbung zu stark vorgeformt sind, werden am Fuß keine Muskeln aufgebaut und der Fuß wird nicht richtig bemuskelt.

Sobald das Kind einen Schuh mit einer geringeren Wölbung trägt, wird der Körper sich mehr anstrengen müssen, um dieses Manko auszugleichen, wodurch Schmerzen in den Knien oder im Rücken entstehen können.

actireo_newfeel
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Bewertung abgeben
Vorteile des Walkings
bienfaits_marche_enfant_newfeel

Sobald Ihr Kind laufen kann, ohne hinzufallen und Ihnen folgt, ist es wichtig, sich so zu verhalten, dass es einen gesunden Lebensstil entwickeln und viele Entdeckungen machen kann. Gehen ist eine körperliche Ausdaueraktivität mit vielen positiven Effekten auf das Wachstum Ihres Kindes.

(1)
Schuhe

Die vollständige Entwicklung des Fußes, von der Geburt bis zum Erwachsenenalter, ist ein langer Weg. Struktur und Bedürfnisse der Füße verändern sich mit dem Wachstum, sobald das Kind laufen lernt. Um ein optimales Fußwachstum bei Ihrem Kind von 0 bis 15 Jahren sicherzustellen, geben wir Ihnen nachfolgend einige wichtige Informationen.

(1)
HAUT DE PAGE