4 Empfehlungen für das Power-Walking: 100% Vergnügen im Sommer

(2)
Kommentar abgeben

Im Sommer wirken das schöne Wetter und die freie Zeit besonders motivierend für Power-Walking-Aktivitäten. Für einige ist diese Jahreszeit der ideale Moment, um sich wieder mehr zu bewegen. Aber Sie sollten Ihr Training gut vorbereiten, damit Ihnen das Power-Walking maximalen Spaß bereitet !

TRAINIEREN SIE ZUR IDEALEN TAGESZEIT

Laufen Sie nicht, wenn die Sonne am stärksten scheint, also zwischen 12 und 15 Uhr. Mehr schwitzen heißt nicht mehr abnehmen

Wenn Sie schwitzen gibt Ihr Körper Flüssigkeit ab, um die Innentemperatur zu halten, verbrennt dadurch aber nicht mehr Fett. In der prallen Sonne laufen Sie Gefahr zu dehydrieren. 

Trainieren Sie besser morgens oder am späten Nachmittag, wenn die Temperaturen etwas milder sind. Der Sportmediziner Charles Aisenberg rät davon ab, spät abends zu trainieren, "damit der Schlafrhythmus nicht gestört wird", auch wenn die langen Sommertage dazu einladen.

TRINKEN SIE AUSREICHEND, AUCH WENN SIE NICHT DURSTIG SIND

hydratation_newfeel_marche_sportive

Beim Walking im Sommer verbraucht Ihr Körper viel mehr Flüssigkeit als gewöhnlich. Ihr Wasserverbrauch steigt an, weshalb Sie ausreichend trinken sollten. 

Warten Sie mit dem Trinken nicht erst bis Sie Durst haben, denn dann ist es schon zu spät !

Trinken Sie so oft wie möglich vor, während und nach dem Training und nehmen Sie kleine Schlücke zu sich. Sie können Wasser trinken, oder einen Energy Drink wenn das Training länger als 45 Minuten dauert. 

Um dem Verlust von Mineralstoffen beim Schwitzen entgegenzuwirken, können Sie Ihrem Getränk 1 bis 2 Prisen Salz hinzufügen, oder abwechselnd ein Getränk, das reich an Mineralstoffen ist (z.B. Mineralwasser), trinken. 

PASSEN SIE IHR TRAINING AN ! STARTEN SIE LANGSAMER ALS GEWÖHNLICH 

Bei steigenden Temperaturen werden körperliche Anstrengungen schwieriger. Starten Sie das Training also ganz langsam, wärmen Sie sich auf und gewöhnen Sie Ihren Körper an die Hitze während der sportlichen Betätigung. 

Wenn Sie früher bereits sportlich aktiv waren und den Sommer dazu nutzen, das Training wieder aufzunehmen, dann rät Charles Aisenberg "langsam einzusteigen, ohne dabei an den Level anknüpfen zu wollen, auf dem Sie vor der Trainingspause waren."Das gilt für alle: Setzen Sie sich ein Ziel, das Sie erreichen können, damit Sie die Motivation nicht verlieren!"

HÖREN SIE AUF IHREN KÖRPER

Übelkeit, Kopfschmerzen oder Krämpfe sind Zeichen, auf die Sie besonders achten sollten. Es sind Anzeichen für eine Dehydrierung oder gar einen Hitzschlag... Beim geringsten Verdacht sollten Sie sich schnell in den Schatten begeben und etwas trinken, wenn möglich in der Nähe eines kühlen Luftzugs. 

Wenn Sie bei hohen Temperaturen trainieren ist es wichtig, dass Sie Ihre Grenzen kennen und Ihre Herzfrequenz, die Auskunft über Ihren Zustand gibt, gut im Blick behalten.

Bei höheren Temperaturen sollten Sie Ihr Power-Walking-Training gut vorbereiten und somit auch Ihr Outfit anpassen, damit das Lauftraining im Sommer maximalen Spaß bringt 

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Bewertung abgeben
Techniken und Tipps
marchesportive_newfeel_rester_motive

Motiviert zu bleiben ist der Schlüssel zum Erreichen der sportlichen Ziele. Manchmal wird das Anziehen der Laufschuhe jedoch aus Mangel an Zeit oder Lust zur Qual. Emmanuel Lassalle, Langstreckenläufer, rät folgendes, damit die Lust zu Laufen erhalten bleibt:

(1)
HAUT DE PAGE